Die F.C.I. ist die Weltorganisation der Kynologie. Sie umfasst zur Zeit 87 Mitglieds- und Partnerländer (nur ein Verband pro Land), welche ihrerseits eigene Ahnentafeln ausstellen und die Richter ausbilden. Die F.C.I. garantiert innerhalb ihrer Organisation die gegenseitige Anerkennung der Abstammungsurkunden (Pedigrees) der Länder wie auch der Richter.

Der ÖKV, gegründet 1909, ist der Dachverband von rund 100 österreichischen Hunde-verbänden mit rund 500 angeschlossenen Vereinen, die sich mit Sport, Haltung, Erziehung, Ausstellung, Ausbildung, Prüfung und Zucht des Hundes beschäftigen. Der Österreichische Kynologenverband ist als einziger österreichischer Hundedachverband Mitglied der internationalen Dachorganisation                            des Hundewesens, der FCI (Fédération Cynologique Internationale). 

Der ÖRC bezweckt die Förderung der Züchtung, die Stärkung des Verständnisses für das Wesen und die artgerechte Haltung von Retriever-Rassehunden in Österreich, sowie deren rassegemäße Ausbildung, Führung und Prüfung.

Der ÖJGV ist mit den Agenden des Jagdhundeprüfungswesens sowie der Aus- und Weiterbildung der dazu erforderlichen Leistungsrichter betraut. Oberstes Ziel und Hauptzweck dieses Verbandes ist die Förderung und Verbreitung aller von der FCI anerkannten Jagdhunderassen. Weiters deren Abrichtung und jagdlichen Führung in                                                 Zusammenarbeit mit allen jagdkynologischen Vereinen, sowie jagdlichen Oranisationen

                                       unseres Landes zu pflegen, überwachen und zu unterstützen.